Über uns

Metallbau Nickel - Handwerk seit über 25 Jahren

 

„Gute Arbeit ist die beste Werbung. Man muss Sachen machen, die nicht jeder kann. Man muss aber auch schnell und flexibel sein…“

– Reinhard Nickel, Gründer des Unternehmens

Seit mehr als 25 Jahren schreiben wir, gemeinsam mit unseren Kunden und Mitarbeitern, in Mecklenburg-Vorpommern eine Erfolgsgeschichte im Mittelstand. Nordisch geerdet, mit dem Blick fürs Detail und der Liebe zum Handwerk, blicken wir über den Tellerrand und sind stets an Innovationen und neuen Technologien interessiert.

„Innovation und solide Hand­werks­kunst, Tradition und moderne Technik plus Qualität und individuelle Kunden­betreuung, das ist unser Wettbewerbs­vorteil.“

– Matthias Nickel, Inhaber des Unternehmens

Unsere Geschichte

1991 wurde unser Unternehmen nach der Wiedervereinigung von dem gelernten Schmied und Metallbaumeister Reinhard Nickel in Sarmstorf (MV) gegründet. Alles fängt mal klein an und so begann der Gründer mit einem Angestellten in der Garage als erste Werkstätte auf dem eigenen Grundstück mit dem Angebot von professionellen Schmiede- und Metallarbeiten für Kunden aus der näheren Umgebung.

Nach sieben Jahren harter Arbeit war es soweit, den nächsten Schritt zu gehen und das Unternehmen zu vergrößern. 1998 kaufte Reinhard Nickel ein Grundstück außerhalb des Sarmstorfer Ortskerns und begann mit dem Bau der ersten, 450 m² großen, Werkshalle. Weitere zwei Jahre später wurde, zu Beginn des neuen Jahrtausends, ein eigenes Bürogebäude für die Verwaltung errichtet. 2007 und 2014 folgten die Erweiterungen um zwei weitere Werkshallen, um dem stetig wachsenden Unternehmen und den Anforderungen an modernen Metallbau gerecht zu werden.

Das unternehmerische Risiko wurde belohnt und im Laufe der Jahre hat sich Metallbau Nickel zu einem Highend-Dienstleister mit Kunden in ganz Mecklenburg-Vorpommern entwickelt.

Mittlerweile arbeitet unser 22-köpfiges Team in 3 Werkshallen und einem Verwaltungsgebäude mit einer Gesamtfläche von fast 1000 m².

„Ein Glücksfall, dass der Betrieb, mit dem ich mir als Gründer 1991 einen Traum erfüllt habe, in der Familie bleibt!“

– Reinhard Nickel, Gründer des Unternehmens

Die 2. Generation

2009 stieg Sohn Matthias, nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Rostock, in den Familienbetrieb mit ein. Sechs Jahre führten Vater und Sohn das Unternehmen gemeinsam.

„Ich wollte nicht einfach auf­geben, was mein Vater seit 1991 aufgebaut hat!“

– Matthias Nickel, Inhaber des Unternehmens

Deshalb hat er nach erfolgreichem Abschluss als Diplom-Kaufmann die Qualifizierung zum Metallbaumeister (Meisterschule 2013) und zum zertifizierten Schweißfachmann (2014) absolviert. 2017 hat sich Nickel ebenfalls zur Schweißaufsicht für Betonstahl zertifizieren lassen.

Seit 2015 ist Matthias Nickel der alleinige Inhaber des Unternehmens. Seine Einstellung spiegelt sich in seinem Anspruch an Handwerk und Unternehmertum wider. Verlässlich, nordisch auf den Punkt bringt er es in einem Interview in der Lokalpresse:

„Als Inhaber musst du als Verantwortlicher und Entscheider im Mittelstand nicht nur Ahnung von den Zahlen, auch von der Materie haben. Kompetenz ist unser wichtigstes Kapital. Und gerade die Geschäftsleitung muss ihr Handwerk verstehen.“

– Matthias Nickel, Inhaber des Unternehmens

Besonders stolz ist der 35-jährige Inhaber, neben der Lebensleistung des Vaters, auf sein unschlagbares Team. Seine 22 Mitarbeiter – derzeit bestehend aus 4 Meistern, 11 Facharbeitern, 2 Azubis und 2 technischen Planern sowie 3 Verwaltungsmitarbeitern – sind das Herzstück des Unternehmens.

Ein besonderes Augenmerk legt Nickel auf die Berufsausbildung des Nachwuchses. Er ist Mitglied im Gesellenprüfungsausschuss der Metallinnung Güstrow und in deren Vorstand aktiv sowie Stellvertretender Lehrlingsbeauftragter.

Großen Wert legt Metallbau Nickel als moderner Mittelständler ebenfalls auf Innovationen und neue Technologien. So hat das Unternehmen von Beginn an immer auch in einen modernen Maschinenpark und seine Anlagen investiert, um den Herausforderungen und Ansprüchen der Kundschaft auch für die Zukunft gewachsen zu sein.